Allgemeine Systemtheorie: Geschichte, Methodologie und - download pdf or read online

By Klaus Müller

ISBN-10: 3322956334

ISBN-13: 9783322956330

ISBN-10: 3531127985

ISBN-13: 9783531127989

Klaus Müller ist Hochschulassistent für allgemeine und theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Systemtheorie: Geschichte, Methodologie und sozialwissenschaftliche Heuristik eines Wissenschaftsprogramms PDF

Similar german_12 books

Praxisbuch Beatmung - download pdf or read online

 Für Anfänger und Profis Die optimale Beatmungsplanung und Durchführung erfordert eine profunde Kenntnis der anatomischen und physiologischen Grundlagen, der unterschiedlichen Beatmungsformen und der technischen info verschiedener Beatmungsgeräte. Auch werden weitere wichtige Themen des Alltags aufgegriffen: Weaning, Narkosebeatmung; Komplikationen, Mobilisation und Kommunikation mit den beatmeten Patienten.

Anwendungsentwicklung mit Datenbanken - download pdf or read online

Das Buch ergänzt und erweitert “Relationale Datenbanken und SQL in Theorie und Praxis (ISBN 978-3-642-28985-9)". Schwerpunkt der Darstellung sind Aspekte der Anwendungsprogrammierung mit Datenbanken. Dabei werden prozedurale Konzepte in SQL wie saved tactics und set off, Anbindung von Datenbanken in Java, Transaktionen und anderes mehr behandelt.

Extra resources for Allgemeine Systemtheorie: Geschichte, Methodologie und sozialwissenschaftliche Heuristik eines Wissenschaftsprogramms

Sample text

In diesem Sinne gewann also das Weltbild der modernen Wissenschaft - wie es tatsächlich entstand - um 1700 allgemeine Zustimmung ebensosehr wegen der Legitimation, die es dem politischen System der Nationalstaaten zu verleihen schien, wie wegen seiner Erklä35 Spinoza 1677, Ethik, Zweiter Teil, 7. Lehrsatz, 169. 36 Leibniz 1714, Monadologie, Abs. , hier 88. «37 Der englische Empirismus und die Philosophie in der Ära des preußischen Absolutismus säkularisieren den Systembegriff und geben ihn frei für die durch menschliches Geschick und den freien Willen konstituierten irdischen Ordnungen des Rechts und der Sittlichkeit.

Die Verarbeitung der eigenen Zeit erfolgt in diesen Kreisen nicht in Auseinandersetzung mit der jüngsten Geschichte und politischen Gegenwart, sondern im »Rückgang« auf das »Wesentlich«- sei es als phänomenologische Reduktion auf das »Wiedererkennbare« am »Leben selbst«, sei es in Gestalt der fundamentalontologischen Frage nach der »ursprünglichen Zeitigungsweise« der »Daseinsganzheit«. Die Erforschung der gesellschaftlichen Realitäten fand, wie sich Franz Neumann erinnert, »im deutschen Universitätsleben keinen Platz.

39 Kant 1794, A 408. 40 Kant, KdrV, B 89; vgl. 860. 28 epistemischen Status teleologischer Erklärungen und der Realitätsgeltung einer allgemeinen Theorie der Systeme. Die hier gegebenen Erläuterungen des Verhältnisses zwischen kausaler Erklärung und funktionaler Betrachtung zeichnen die Kontroverse zwischen Analytischer Wissenschaftslogik und einem distinkten systemtheoretischen Erklärungsanspruch vor. Die später noch eingehender darzustellende Problematik teleologischer Prinzipien resultiert bei Kant aus einem nicht leicht durchschaubaren, gleichwohl für eine wissenschaftliche Verwendung des Systembegriffs höchst aufschlußreichen Verhältnis von kausaler Erklärung und einem Prinzip der formalen Zweckmäßigkeit, das sich nicht auf den Inhalt der Erscheinungen, sondern auf die Reflexion über sie bezieht.

Download PDF sample

Allgemeine Systemtheorie: Geschichte, Methodologie und sozialwissenschaftliche Heuristik eines Wissenschaftsprogramms by Klaus Müller


by Charles
4.2

Rated 4.60 of 5 – based on 20 votes